Ausstellung, Publikation und Edition, Wien/Österreich:
WITH TEXTS ABOUT ARTWORKS BY (Arbeit in Auslage)

With Texts About Artworks By (Cover)

WITH TEXTS ABOUT ARTWORKS BY ist die vierte und letzte Veranstaltung einer dem Thema “Wiederholung” gewidmeten Ausstellungsserie. Im wöchentlich wechselnden Rhythmus werden insgesamt 26 Plakate im öffentlichen Raum des zweiten Wiener Gemeindebezirks präsentiert. Die auf sechs Schaufenster verteilten Textplakate werfen gleichermaßen einen Rückblick auf die vergangenen von CONT3XT.NET organisierten Ausstellungen als sie deren zugrunde liegende Idee wieder aufgreifen und weiter vorantreiben. Ähnlich einem Zeichen, das sich in einem zeitlichen und daher permanent veränderlichen Kontinuum aus einem vorausgehenden und einem nachfolgenden Zeichen befindet und sich daher nie auf etwas beziehen kann, das als Objekt außerhalb dieses veränderlichen Flusses stünde, resultiert die Ausstellung in ein paradoxes Gedankenspiel, in ein Nachdenken über das Denken, das in einer Schlaufe mündet, die umgehend wieder von vorne beginnt, sobald sie ihr Ende erreicht hat.

WITH TEXTS ABOUT ARTWORKS BY (Cover, installation view)

WITH TEXTS ABOUT ARTWORKS BY führt die Ausstellungsserie “Mindestens zweimal erlebt”, die von Juli bis Oktober 2011 der Idee des Loops aus kommunikativen, medialen und sozialen Kontexten folgte, fort. Der erste Teil, der im Fluc am Praterstern dem Thema “Raum” gewidmet war, nahm auf die architektonischen, sozialen und zeitlichen Strukturen eines Ortes Bezug, der an der Schnittstelle zwischen Musikkultur, bildender Kunst und sozialer Interaktion angelegt ist. In der zweiten Ausstellung im Open Space – Zentrum für Kunstprojekte standen die Informationskompetenzen Einzelner, die unter dem bildungspolitischen Begriff “Lebenslanges Lernen” zusammengefasst werden und die letztendlich auf das Trainieren von Lebensrealitäten abzielen, unter dem Thema “Wissen” im Mittelpunkt der gezeigten künstlerischen Arbeiten. Das Thema “Fortschritt” war dem dritten Teil der Ausstellungsserie in der Glockengasse No9 gewidmet: Relationen und Differenzen zwischen dem aus der Wiederholung entstandenem Gleichen.

WITH TEXTS ABOUT ARTWORKS BY (Installation view)

WITH TEXTS ABOUT ARTWORKS BY (Installation view)

WITH TEXTS ABOUT ARTWORKS BY ist Ausstellungsdokumentation, Text-Intervention im öffentlichen Raum sowie Plakatbuch und modulares Ausstellungssystem für den privaten Gebrauch. In Form einer signierten und nummerierten Edition von 26 Plakaten mit einer Auflage von 100 Stück ist jedes Plakat einem der zuvor gezeigten Kunstwerk zugeordnet. Jedes Kunstwerk ist wiederum in einer alphabetisch gereihten Auflistung sämtlicher Wörter dargestellt, die seiner Beschreibung dienten. Die grundlegende Methode zur Kontextualisierung von Kunst – die Verwendung von Sprache – wird durch ihre eigenen Substanz sichtbar gemacht: Buchstabe für Buchstabe, Wort für Wort, Satz für Satz. Die Kuratoren und zugleich Autoren der Texte reflektieren ihre Vorgehensweise, mit der sie sich zeitgenössischer Kunst annähern, indem sie den Reflexionsprozess evident machen und die Grenzen zwischen kuratorischer und künstlerischer Arbeit, zwischen Ausstellungs- und Publikationsformen aufzulösen versuchen.

With Texts About Artworks By (Installation view, reflections)

With Texts About Artworks By (Poster book)

-
-
-